Alle Kassen und Privat
Termine nach Vereinbarung

Alle Kassen und Privat
Termine nach Vereinbarung

Psychotherapie für
Erwachsene

Weshalb kommen Sie zu uns?

Sie leiden unter belastenden Gefühlen wie z.B. Angst, Niedergeschlagenheit, Trauer, Unruhe oder Ärger. Diese Gefühle können „wie aus heiterem Himmel“ auftreten, die Folge eines bestimmten Erlebnisses sein oder sich seit Jahren stetig gesteigert haben.

Vielleicht haben Sie auch soziale Belastungen, zwischenmenschliche Konflikte, Probleme am Arbeitsplatz oder aber Sie leiden unter Schmerzen oder chronischen Erkrankungen und Ihr Arzt hat Ihnen geraten, sich an einen Psychotherapeuten zu wenden. Möglicherweise wollen Sie auch ein ganz bestimmtes Problem bewältigen lernen (z.B. wieder angstfrei Auto zu fahren oder problemlos einen Vortrag zu halten).

Sollten Sie sich aus diesen oder weiteren Gründen einmal entschieden haben sich psychotherapeutisch behandeln oder beraten zu lassen, können Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen (auch ohne die Überweisung eines Arztes).

Behandlungsangebot
für Erwachsene

Unser Behandlungsangebot umfasst das ganze Spektrum psychischer Störungen, vor allem:

Affektive Störungen

(z.B. Depression, bipolare Störungen)

Angststörungen

(z.B. Panik, soziale Ängste, Phobien)

Zwangsstörungen

(z.B. Wasch- oder Kontrollzwang)

Belastungsreaktionen

(z.B. bei tiefgreifenden Lebensveränderungen oder nach einem Trauma)

Essstörungen

(z.B. Anorexie, Bulimie)

Somatoforme Störungen

(z.B. anhaltende körperliche Beschwerden ohne hinreichende medizinische Erklärung)

Psychische Störungen bei körperlicher Erkrankung

(z.B. Allergien, Asthma, Krebs)

Missbrauch von abhängigkeitserzeugenden Substanzen

(z.B. Medikamente, Alkohol, Tabak, Drogen)

Verhaltenssüchte

(z.B. Spielsucht)

Persönlichkeitsstörungen

(z.B. emotional-instabile oder selbstunsichere Persönlichkeitsstörung)

Ablauf und Kosten

Sie können grundsätzlich direkt mit uns Kontakt aufnehmen und einen Termin vereinbaren, auch ohne Überweisung durch einen Arzt. Die Verhaltenstherapie, die psychoanalytische und die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie sind bei allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen anerkannt, d.h. eine generelle Voraussetzung zur Kostenübernahme ist gegeben.

Wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind, gibt es die Möglichkeit in die psychotherapeutische Sprechstunde zu kommen, in der eine erste Abklärung der Diagnose und der zu empfehlenden Maßnahmen stattfinden soll. Als psychotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten gibt es die Psychotherapeutische Akutbehandlung zur Krisenintervention und die Kurz- oder die Langzeittherapie. Häufigkeit und Frequenz der Sitzungen variieren je nach Verfahren und werden zudem im Therapieverlauf individuell angepasst. Bis zu 4 Probestunden (probatorische Sitzungen) werden von der Krankenkasse ohne vorausgehenden Antrag oder sonstige formale Bedingungen bezahlt Sobald sich Patient und Therapeut über die Aufnahme einer ambulanten Psychotherapie einig sind, stellt der Therapeut einen Antrag zur Kostenübernahme an die Krankenkasse.

Sollten Sie privat versichert sein, ist die Kostenübernahme von Psychotherapie vorab mit der jeweiligen Krankenversicherung zu klären, da hier jede Versicherung ihre eigene Regelung hat. Das Gleiche gilt für andere Kostenträger wie z.B. Berufsgenossenschaft oder Beihilfe.

Sofern Sie uns wegen Coaching, Einzel-, Paar- oder Familienberatung aufsuchen wollen, müssen Sie die Kosten selbst tragen. Coaching, Einzel-, Paar-oder Familienberatung gelten bei den Krankenkassen nicht als Psychotherapie und werden daher nicht erstattet.

Therapeut/innen
mit diesem Angebot